Tags:

Folge 4: Jana Herwig

Download file "Folge 4_ Jana Herwig.m4a"Download file "Folge 4_ Jana Herwig.mp3"
iTunes link

(Der gesamte Podcast ist über iTunes als m4a oder mp3 abonnierbar, oder einfach über einen der folgenden xml-feeds verfügbar: m4a | mp3 )

Während dieses Gesprächs ist leider ein blöder Unfall passiert: das Aufnahmegerät ist vom Tisch gefallen und hat dabei die SD-Karte ausgespuckt. Leider verhält sich das Zoom H4n in einer solche Situation ganz übel: die Daten der Aufnahme waren zwar auf der Karte, aber nicht als in Verwendung markiert. Ich habe die verbliebenen 28 Minuten auf dieselbe Karte aufgenommen und damit die ersten 28 Minuten des Gesprächs überschrieben. Überhaupt ist es erst durch einem technisch-chirurgischen Eingriff des Twitter-Users @MacLemon (nochmal herzlichen Dank!) gelungen, den nicht-überschriebenen Rest des ersten Teils des Gesprächs zu retten.

Jana und ich haben im wesentlichen über drei Themen gesprochen. Zu Beginn ging es um die unterschiedlichen Herangehensweisen von technischen Ingenieurswissenschaften, Geisteswissenschaften und Sozialwissenschaften. Leider ist dieser Teil des Gesprächs teilweise verloren, und der Einstieg in die Folge ist entsprechend etwas plötzlich. Im zweiten Teil ging es um Anonymous, 4chan und die Netz-Sub/-Protestkultur, eines von Janas Forschungsfeldern. Schließlich haben wir uns Fragen rund um die Ästhetik und Ethik von Design, insbesondere Interaktionsdesign, zugewandt, weil die in Janas aktuellem Forschungsvorhaben eine Rolle spielen.

Weil die Vorstellung zu Beginn fehlt, empfehle ich als Esatz die Lektüre von Jana Herwigs Kurzlebenslauf auf ihrer Webseite am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft.

Links:

Jana Herwig am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft: http://tfm.univie.ac.at/personal/tfm-staff/jana-herwig/

Jana Herwigs Blog »digiom«: http://digiom.wordpress.com/ mit ganz aktuellem Blog-Beitrag »(TV)-Journalismus versus Podcasts«

Jana Herwig auf Twitter: @digiom


Bilder:

IMG_1072.JPG
Janas Arbeitsplatz, über den wir im Gespräch reden.