masterstudium medieninformatik

modul »emergente technologien und methoden« vollständig!

mit dem kommenden sommersemester 2014 werden erstmals alle LVAs im modul »emergente technologien und methoden« angeboten (worden) sein. zur erinnerung: dieses modul wurde erst nach der letzten studienplan-anpassung im oktober 2012 hinzugefügt. siehe auch den blog-eintrag dazu.

konkret fürs kommende semester:

3.0/2.0 VU End User Programming
gibts ja schon länger, wird auch im ss2014 wieder angeboten
wird im ss2014 zum zweiten mal angeboten. thema für heuer voraussichtlich: BT4 beacons/iBeacon.
gibts ja auch schon länger, und ist auch ss2014 wieder angeboten.
6.0/4.0 VU Gameful Design
wird im ss2014 erstmals angeboten (fares kayali, projektmitarbeiter am igw und an der angewandten).

ich möchte an dieser stelle um verständnis dafür bitten, dass es einige wahl-module gibt, die nicht jedes semester angeboten werden können. die beauftragung externer lehrender ist ein unsicherer prozess, sowohl seitens der TU-seitigen finanzierung als auch in bezug auf die verfügbarkeit geeigneter lehrender.

0 comments

modul »digital games« ab SS14 im angebot!

beginnend mit sommersemester 2014 wird das modul »digital games« erstmals angeboten! die LVAs »game design« und »game production« werden dabei dieses semester abgehalten, das dazugehörige projekt findet im kommenden wintersemester statt.

es ist gelungen, für diese LVAs zwei ganz ausgezeichnete lehrende zu gewinnen: lev ledit, game designer und gründer von gamegestalt (http://gamegestalt.com), und philipp seifried, medien- und gamedesigner (http://philippseifried.com).

die konkreten anmelde- und abhaltemodalitäten werden im laufe der woche auf TISS eingetragen.

0 comments

Neues Modul: »Emergente Technologien und Methoden«

In der letzten Studienkommissions-Sitzung wurde beschlossen, dem Prüfungsfach Technologien und Anwendungen der Medieninformatik ein neues Modul hinzuzufügen: »Emergente Technologien und Methoden«.

Aus der Beschreibung des Moduls im Antrag:
»Dieses Modul befasst sich mit gerade entstehenden Technologien und Methodologien, deren Ausformung und Wirkungsbereich jeweils noch nicht vollständig absehbar sind. Die LVAs in diesem Modul sollen die Gelegenheit schaffen, solche Technologien und Methoden bereits zu ihrer Entstehung kennenzulernen, und versetzt die Studierenden damit in die Lage, aktiv an der weiteren Ausformung teilzunehmen. Im Modul werden LVAs mit jeweils aktuellen Inhalten aus dem Feld emergenter Technologien und Methoden angeboten.«

Dieses Modul hat einen Umfang von 6-9 ECTS , und beinhaltet folgende LVAs:

3.0/2.0 VU End User Programming

3.0/2.0 LU Exploring Disruptive Technologies 

6.0/4.0 VU Gameful Design
3.0/2.0 VU Cognitive User Interfaces

Einige dieser LVAs werden schon angeboten, und sind provisorisch dem Modul »Beyond the Desktop« zugeordnet. Das neue Modul ist erst ab Herbst im Studienplan verankert (soferne der Senat es auch erwartungsgemäß beschliesst), und diese provisorische Zuordnung ist nötig, damit die LVAs schon jetzt angeboten werden können.

3 comments

HCI & Health Care

im studienplan ist im modul "hci & health care" keine LVA-zuordnung angeführt. dieser fehler wird in den pdfs ASAP ausgebessert. tatsächlich ist in diesem die LVA "HCI in Health Care" zu absolvieren, die im kommenden sommersemester wieder angeboten wird.

0 comments

neue seite: projekte & diplomarbeiten

ich habe gerade eine seite zusammengestellt, die links auf projekt- und diplomarbeits-themen auf den einzelnen instituten zusammenstellt: http://lex.iguw.tuwien.ac.at/groups/master_medinf/wiki/b3dab/projekte___diplomarbeiten.html

hope it helps!

0 comments

regelungen für den übergang 2011 -› 2012

die folgenden von mir vorgeschlagenen regelungen zum übergang vom studienplan 2011 auf 2012 wurden heute vom studiendekan akzeptiert:

- das prüfungsfach "theorien der medieninformatik" ist ja auf 18 ECTS gewachsen. allerdings gibt es studierende, die mehrere LVAs aus "theorien der medieninformatik" bereits im bacherlor absolviert haben (da waren sie im alten studienplan). dieses modul ist im 2012er-studienplan pflicht.

nachdem mit "gestaltung technosozialer systeme" aber ohnehin ein weiteres, inhaltlich verwandtes modul in diesem prüfungsfach ist, sollte das kein problem sein.

[1] User Research Methoden (VU + PR) - 6 ECTS
[2] Theorien der Medieninformatik - 6 ECTS
[3] Theorien der Wahrnehmung, Interaktion und Visualisierung - 6 ECTS
[4] Formal Methods in Computer Science - 6 ECTS
[5] Gestaltung technosozialer Systeme - 6 ECTS

ich schlage daher vor, dass studierenden gestattet wird, [5] anstelle von [2] zu absolvieren, falls sie [2] schon im rahmen des (alten) bachelor-studienplans absolviert und angerechnet haben.

- dazu gibt es dann noch ein "unterproblem", wenn man nämlich "user research methoden" letztes jahr gemacht hat. user research methoden war im 2011-er master eine LVA mit 3 ECTS im modul "theorien und methoden der medieninformatik" (da noch mit dem titel "Theorien und Methoden für Multimedia Systems Design").

ich schlage vor, dass diese studierende die VU "forschungsmethoden" von eva kühn absoliveren, um das modul auf 6ECTS zu komplettieren.

- sollte es studierende geben, die schon alle drei "jahresprojekte" (also die LVAs aus dem prüfungsfach "Theorie und Praxis der Gestaltung interaktiver Systeme") abgeschlossen haben, dann können die 12 überschüssigen ECTS für das prüfungsfach "Technologien und Anwendungen der Medieninformatik" verwendet werden.

ps: seit kurzem ist der ab 1. oktober 2012 gültige studienplan endlich auch auf informatik.tuwien.ac.at abrufbar - endlich!

7 comments

übergang 2011 -› 2012

ich arbeite im moment an den regelungen zur erleichterung des übergangs vom studienplan 2011 auf 2012. nachdem die änderungen nicht so dramatisch waren, sollte dieser übergang für die meisten wirklich einfach sein. momentan weiss ich von einem problem: die LVA methoden der medieninformatik ist zu einem eigenen modul geworden und dadurch von 3 auf 6 ECTS aufgewertet. wer die version als LVA schon absolviert hat, braucht 3 ECTS zum »auffüllen« des prüfungsfaches »theorien der medieninformatik«.

wenn sie weitere spezifische probleme haben, dann wenden sie sich bitte per email an mich (purg (a) igw.tuwien.ac.at),


0 comments

die änderungen

In der Studienkommission Informatik wurden folgende Änderungen des Masterstudienplans Medieninformatik beschlossen. Achtung: diese Änderungen müssen erst noch vom Senat beschlossen werden, damit sie ab Oktober 2012 in Kraft treten können! EDIT: Die Änderungen wurden vom Senat beschlossen. Damit wird der Studienplan mit 1. Oktober 2012 geändert!

- der umfang des prüfungsfachs "theorien der medieninformatik" wird von 12 auf 18 ECTS erhöht. das prüfungsfach schaut dann so aus:

[1] User Research Methoden (VU + PR) - 6 ECTS
[2] Theorien der Medieninformatik - 6 ECTS
[3] Theorien der Wahrnehmung, Interaktion und Visualisierung - 6 ECTS
[4] Formal Methods in Computer Science - 6 ECTS
[5] Gestaltung technosozialer Systeme - 6 ECTS

dabei ist das absolvieren der beiden module 2 + 3 ab sofort verpflichtend.

- der umfang des prüfungsfachs "technologien der medieninformatik" wird auf "technologien und anwendungen der medieninformatik" umbenannt und von 30 auf 36 ECTS erhöht. das prüfungsfach schaut dann so aus (im wesentlich erweitert):

Beyond the Desktop - 12 ECTS
Virtual and Augmented Reality 6-13.5 ECTS
Media Understanding - 12 ECTS
Sound and Music Computing - 12 ECTS
Computer Vision - 12 ECTS
Image and Video Analysis & Synthesis - 6-12 ECTS
Angewandte Assistierende Technologien - 12 ECTS
Medienkunst 6 ECTS
Digital Games - 12 ECTS
HCI and Health Care - 12 ECTS

- das prüfungsfach "theorie und praxis der gestaltung interaktiver systeme" wird von 39 auf 27 ECTS reduziert. es müssen dann nur zwei der drei angebotenen module absolviert werden, in einem der module davon das seminar.

Projektorientierte Recherche & designgenerierende Methoden - 12-15 ECTS
Exploratives Design - 12-15 ECTS
From Design to Software - 12-15 ECTS

für "Projektorientierte Recherche & designgenerierende Methoden" wird das absolvieren des moduls "User Research Methoden" verpflichtend sein.

7 comments

anfang

in diesem blog werden laufende information und neuigkeiten bezüglich des masterstudiums medieninformatik publiziert. im moment gibts zwar viel diskussion, aber keine konkreten informationen, von dem her bleibt das jetzt einfach eine begrüssung und ein platzhalter für coming attractions :)

0 comments